Aktivierungskampagne

Aktivierungskampagne

Im Rahmen des Konzepts zur außerschulischen Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in der Corona-Pandemie des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales ist der BJR beauftragt, eine Medienkampagne sowie Maßnahmen zu entwickeln, die Perspektiven für Jugendliche schafft, die Partizipation junger Menschen stärkt und Jugendarbeit unterstützt. 

Die Kampagne soll der durch die Corona-Pandemie verursachten Isolation und Passivität junger Menschen sowie dem Frust und der Erschöpfung vieler Mitarbeitender in der Jugendarbeit entgegenwirken. Hauptziel soll dabei sein, junge Menschen und Mitarbeitende der Jugendarbeit (wieder) neu für die Angebote der Jugendarbeit vor Ort zu gewinnen.

Im Rahmen der Aktivierungskampagne werden als Zeichen der Wertschätzung und um die Jugendarbeit in Bayern nach der Covid-19-Pandemie wieder zu stärken, einmalig zusätzliche Mittel durch die Bayerische Staatsregierung zur Verfügung gestellt. Durch zusätzliche Mittel sollen Jugendringe und Jugendverbände sowie die weiteren Arbeitsfelder in der Jugendarbeit in die Lage versetzt werden, schnell, unkompliziert Veranstaltungen für junge Menschen durchzuführen.

Der Kreisjugendring erhält im Jahr 2022 insgesamt 44.000 €, die er für Projekte, Veranstaltungen und Aktivitäten auch an Vereine, Verbände und Gruppen weitergeben kann. Hierfür muss vorab eine Interessensbekundung eingereicht werden. Den entsprechenden Vordruck findet Ihr hier. Die Interessensbekundung ist einzureichen bis spätestens 20.06.2022! Anschließend wird eine Kooperationsvereinbarung zwischen KJR und Gruppe geschlossen, in dem u. a. die Abrechnungsmodalitäten und die Erstellung eines Sachberichts über die Maßnahme geregelt sind. Verpflichtend ist bei allen Informations- und Publizitätsmaßnahmen der Abdruck der Logos des Bayerischen Jugendrings, zum Aktionsplan Jugend und die Wort-Bildmarke des StMAS, sowie der Hinweis: „Dieses Projekt wird aus dem ‚Bayerischen Aktionsplan Jugend‘ des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales durch den Bayerischen Jugendring gefördert.“.

Alle Informationen sind auch auf der Homepage des BJR zu finden: Aktivierungskampagne – bjr